Osa: Mobikampagne nach DD fast abgeschlossen

[5.2 Infoveranstaltung der KeineRuhe Kampagne. 20.00 Uhr Hospi30 Görlitz]

Beitrag der Antifa-Lausitz

Gegen den geplanten Naziaufmarsch am 13. Februar in Dresden führte die Antifa Lausitz gemeinsam mit verschiedenen Partnerinnen mehrere Mobilisierungsveranstaltungen in Ostsachsen (Osa) durch.
Unterstützt wurden diese durch den Infoladen Zittau, dem Autonomal-Versand und die Jugendstrukturen der LINKEN im Landkreis Bautzen und Görlitz.

Am 19. Januar fand die erste Veranstaltung in Liberec (Tschechische Republik) statt. Wie bereits im letzten Jahr wurde über die geplanten Aktionen informiert. Auch wurde die Möglichkeit der koordinierten gemeinsamen Anreise besprochen und geplant.
An diesem Abend wurde auch Jan Kucera gedacht. Am 18. Januar 2008 wurde der 18jährige Antifaschist und SHARP-Skin in der mittelböhmischen Stadt Pribram von einem 20jährigen Neonazi niedergestochen. Kurz darauf verstarb Jan Kucera an seinen Verletzungen. In einer Kneipe war es damals zu Auseinandersetzungen zwischen linken und rechten Skinheads gekommen. Dabei hatten die Neonazis die Linken provoziert und es kam in dessen Folge zu einer Schlägerei. Der 20jährige Täter, Jiri Fous, wurde von einer Überwachungskamera gefilmt, als er zuerst mit einem Messer in der rechten Hand posierte und dann zweimal auf Jan einstach. Nach Medienberichten trug er eine Wehrmachtsuniform während des Angriffs. Jiri Fous ist nach Angaben der Antifa Prag ein bekannter Neonazi-Schläger.

Im Bautzener Büro der Bundestagsabgeordneten Caren Lay (DIE LINKE) gab es am 22. Januar Informationen über das Bündnis „Dresden nazifrei“. Auch hier folgten interessierte Menschen aufmerksam dem Vortrag und diskutierten im Anschluss über eventuelle Anreisemöglichkeiten. „Ich freue mich darauf am 13. Februar 2013 viele Menschen in Dresden auf der Straße zu sehen, ich werde ebenfalls dort sein.“, so MdB Caren Lay.

Im Zittauer Infoladen fand am 24. Januar ebenfalls eine Mobi-Veranstaltung statt. Etliche Menschen besuchten diese und sprachen sich zu diversen Aktionen ab. Am 07.02. wird es nach der Mobi-Veranstaltung für den 05. März Chemnitz ( http://infoladen-zittau.de/?p=1008 )letzte Informationen zu Dresden geben, also vorbeikommen.
Ebenfalls wird es auch in Görlitz noch eine Info-Veranstaltung zu Dresden geben. Einfach die bekannten Infoquellen für den Termin checken.

Bei den Veranstaltungen gaben die Referenten einen Rückblick auf die erfolgreichen Blockaden im Jahr 2010 und 2011 sowie Informationen über das Geschehen im Jahr 2012. Wie mensch sich am Tag selber aktiv engagieren kann wurde diskutiert. Ebenfalls wurde auf die antifaschistische Kampagne „13|02 KEINE RUHE! Jeden Opfermythos dekonstruieren – Nazis stoppen!“ hingewiesen.

Das Ziel für 2013 ist deutlich benannt, blockieren! Darin waren sich alle Anwesende einig. Im Anschluss an die Vorträge wurde die Möglichkeit zu Fragen genutzt und weitere Absprachen getroffen. Für alle stand noch den Veranstaltungen fest:
Nicht lange fackeln – Nazis blockieren!

Während der gesamten Zeit kam es in Ostsachsen zu Plakatieraktionen, die auf das Anliegen des Bündnisses „Dresden nazifrei“ und „13|02 KEINE RUHE! Jeden Opfermythos dekonstruieren – Nazis stoppen!“ hinweisen.

Für das Engagement sagen wir herzlichen Dank.

Antifa Lausitz, Januar 2013

Infos hier





Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: