Archiv für März 2012

Kampagne gegen Nazizentrum „Zur Deutschen Eiche“

Seit mittlerweile 3 Jahren finden im ostsächsichen Geheege (Stadt Rothenburg) regelmäßig neonazistische Konzerte statt.
Die ehemalige Dorfdisko „Zur Deutschen Eiche“ dient dabei als Veranstaltungsort und Treffpunkt regionaler und überregionaler Nazis. Betrieben wird sie von Steffen Hentschel, der bis Dezember 2011 NPD-Mitglied war, die Partei aufgrund interner Differenzen aber verlassen hat. Er hat es geschafft in Ostsachsen einen der wichtigsten Bundesweiten Anlaufpunkte für Nazis aller Couleur zu etablieren. So fanden ab Frühling 2009 mindestens 40 Konzerte statt , die Besucher_Innenzahl schwankt dabei zwischen 80 bei kleineren Liedermacherabenden und 1400 Nazis bei rechten Großveranstaltungen, wie am 12.11.2011, als die Neonazigröße Lunikoff mit seiner Band ein Solidaritätskonzert für den verurteilten SS-Kriegsverbrecher Erich Priebke gab.
Solche Veranstaltungen dienen nicht nur der Vernetzung neonazistischer Gruppen, von denen es in Ostsachsen mehr als genug gibt, sie haben auch eine enorme finanzielle Bedeutung für die Strukturen vor Ort. Besorgnis-erregend ist aber auch die infrastrukturelle Unterstützung regionaler Betriebe wie Taxiunternehmen, die als Shuttleservice dienen oder Getränkelieferanten, die seit Jahren nichts verwerfliches an der Unterstützung menschenverachtender Ideologien sehen.
Pünktlich zum 3-Jährigen bestehen hat sich die Kampagne „Switch Off – Weg mit dem Nazisounddreck„ gegründet, um über die nicht hinnehmbaren Zustände in Ostsachsen zu berichten und der Nazilocation „Zur Deutschen Eiche„ ein längst überfälliges Ende zu bereiten!

Wir fordern ein Ende des kollektiven Bagatellisierens neonazistischer Umtriebe in Ostsachsen und sagen, die „Deutsche Eiche“ ist fällig!

>Switch Off! Weg mit dem Nazisounddreck!< Mehr Infos auf der Website der Kampagne>>>KLICK

17.03.2012 / Neonazi – Fußballturnier in Görlitz

Am 17. März 2012 fand in Görlitz / Ostsachsen ein „Nationales Fußballturnier“ statt. Organisiert wurde es vom Görlitzer Neonazi – Aktivist Rocky Mauksch. Das braune Event wurde in der Görlitzer Jahn – Sporthalle durchgeführt. Die ersten Neonazis aus Dresden reisten bereits vor 9 Uhr an. Offizieller Beginn des Turniers war um 10 Uhr.
(mehr…)

Herberge für die Kameraden

Von Anton Maegerle
08.03.2012 -

Ostritz – Eine Hotelgaststätte in Sachsen macht im NPD-Parteiblatt „Deutsche Stimme“ auf sich aufmerksam.

Unter dem Motto „Probleme mit Raum- und Grundstückanmietungen? Nicht bei uns!“ wirbt der Gastronomiekomplex Hotel & Gaststätte „Neisseblick“ im sächsischen Ostritz (Kreis Görlitz) in der März-Ausgabe der NPD-Parteizeitung „Deutsche Stimme“. Das 20 Kilometer von Görlitz gelegene, 30.000 Quadratmeter große Anwesen sei für alle „Klein- & Großveranstaltungen für 20 – 10.000 Besucher“ geeignet. In der Gaststätte mit Saal könnten bis zu 250 Personen Platz finden, wird hervorgehoben.
WEITER




Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: