Anti-Antifa kämpft mit schlechten Englisch-Kenntnissen

Offensichtlich Anti – Antifa – Aktivist_innnen haben in den letzten Tagen versucht an das Passwort der Antifa Görlitz – Kontakt – Email zu kommen. Dafür haben sie offensichtlich all ihre mühsam erlernten Englischkenntnisse aus der Schule wieder aufgewärmt.

Folgende Email wurde von dem Hushmail – Account fn-fso@hushmail.com an riseup.net geschickt:

Thank you for the quick answer!
Our password for the E post address was on a coded partition. (True Crypt)

However, this hard disk has broken. Therefore we cannot administer our post office box any more so I ask you to put back our password on a state kind password like 1234567891011. So that I Can anew change this and can store away important information on the new hard disk.

Thanky Sven

Selbstverständlich flog der Versuch, sich auf diese Weise ein Email – Passwort zu erschleichen ziemlich schnell auf und lief so ins Leere.

Wer sich hinter der Email – Adresse fn-fso@hushmail.com verbirgt, kann natürlich nur spekuliert werden. Da der Versuch sehr plump und durchsichtig war, passt die Aktion durchaus zu der hysterischen Görlitzer Anti – Antifa um Rocky Mauksch, Andreas Lorenz und Ron Friedrich. Aber eigentlich ist es auch egal, wer sich hier mit seinen schlechten Englischkenntnissen blamiert hat.

Wir denken, dass es wichtig ist über Neonazi – Aktivitäten im Internet aufzuklären und solche Versuche öffentlich zu machen. Mit Sicherheit wird dies nicht der letzte Versuch gewesen sein, Zugang zu antifaschistischen Medien zu erlangen.

Stay Alert!





Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: