Archiv für April 2010

NPD – Plakate: „Juristische Dummheit“ schützt vor Strafe

Um Faschist_innen an der Verbreitung ihrer menschenverachtenden Ideologie zu hindern, eignet sich die Justiz (zumindest in Görlitz) nicht wirklich. Vor wenigen Tagen wurde bekannt, dass die Görlitzer Staatsanwaltschaft nicht so richtig weiß, ob die volksverhetzenden Plakate der NPD aus dem Wahlkampf 2009 volksverhetzend sind oder nicht. Vielen Görlitzer Bürger_innen und Nicht – Jurist_innen war das sofort klar (siehe: Netz Gegen Nazis). Der zweite Grund ist: Die NPD besteht angeblich nur aus „juristischen Dummköpfen“.
(mehr…)

15.04.2010: Prozess gegen David Herbrig (vorläufig) zu Ende

Am 15.04.2010 endete am Amtsgericht Görlitz der Prozess gegen den Neonazi-Aktivisten David Herbrig. Davor wurde bereits am 24. und 26. März verhandelt (siehe: Prozess gegen David Herbrig – Teil 1).

Thema war nochmals der Übergriff vom 19.11.2008. Dabei wurde Herbrig wiederholt von Zeugen schwer belastet. Der Angeklagte hatte auch in diesem Übergriff seine Neigung zur Gewalt deutlich unter Beweis gestellt. So hatte einer der Betroffenen nicht nur eine zerstörte Brille sondern auch ein gebrochenes Nasenbein.
Ob der Angeklagte durch die Geburt seines Sohnes am gleichen Tag (der Übergriff fand in unmittelbarer Nähe des Klinikums statt) so aufgeputscht war, dass er gleich ein paar Leute zusammenschlagen musste, wurde jedoch nicht wirklich ausdiskutiert.

(mehr…)

Anti-Antifa kämpft mit schlechten Englisch-Kenntnissen

Offensichtlich Anti – Antifa – Aktivist_innnen haben in den letzten Tagen versucht an das Passwort der Antifa Görlitz – Kontakt – Email zu kommen. Dafür haben sie offensichtlich all ihre mühsam erlernten Englischkenntnisse aus der Schule wieder aufgewärmt.

Folgende Email wurde von dem Hushmail – Account fn-fso@hushmail.com an riseup.net geschickt:

Thank you for the quick answer!
Our password for the E post address was on a coded partition. (True Crypt)

However, this hard disk has broken. Therefore we cannot administer our post office box any more so I ask you to put back our password on a state kind password like 1234567891011. So that I Can anew change this and can store away important information on the new hard disk.

Thanky Sven

Selbstverständlich flog der Versuch, sich auf diese Weise ein Email – Passwort zu erschleichen ziemlich schnell auf und lief so ins Leere.

(mehr…)




Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: